Fruit first fibre ist die perfekte „BETTER FOR YOU“-Inklusion

Paradise Fruits Solutions zeigt, wie ballaststoffreiche Fruchtzutaten Herstellern helfen, funktionelle Lebensmittel zu kreieren, die den Bedürfnissen gesundheitsbewusster Verbraucher entsprechen.

Eine regelmäßige Zufuhr von Ballaststoffen in unserer Ernährung hat viele gesundheitliche Vorteile:

Sie halten uns länger satt, fördern die Verdauung, können den Cholesterinspiegel senken und das Gewichtsmanagement unterstützen. Der Verzehr vieler Ballaststoffe wird auch mit einem geringeren Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall, Typ-2-Diabetes und Darmkrebs assoziiert. Im Rahmen einer gesunden, ausgewogenen Ernährung wird empfohlen, täglich etwa 30 g dieses Makronährstoffs zu sich zu nehmen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation konsumieren viele Erwachsene jedoch nur durchschnittlich etwa 18 g täglich.

Kein Wunder also, dass gesundheitsbewusste Verbraucher nach einfacheren Möglichkeiten suchen, den Ballaststoffanteil in ihrer Ernährung zu erhöhen. Cerealien, Süßwaren und Snacks, die durch eine Mischung von Zutaten und erkennbaren Geschmacksrichtungen, darunter Getreide und beliebte Früchte wie Erdbeere, Apfel, Kirsche und Himbeere, einen höheren Ballaststoffgehalt aufweisen, werden immer attraktiver.

Produkte wie Getreide- und Müsliriegel, schokoladen- und fruchtbasierte Studentenfuttermischungen, verzehrfertige Müslibecher sowie Snackpackungen und -riegel werden nicht nur als gesundheitsfördernd wahrgenommen und entsprechen den Ernährungsbedürfnissen der Verbraucher, sondern sind auch für den Verzehr unterwegs oder als gesündere Zwischenmahlzeit geeignet, was ihre Attraktivität noch erhöht.

Das liegt daran, dass sich das Ernährungsverhalten der Menschen immer mehr ändert und sie zu zwei Arten von Snacks tendieren: solche, die gesundheitsfördernd sind und einen gewissen Genuss bieten oder welche, die zu ihrem zunehmend hektischen Lebensstil passen. Daher wird es immer wichtiger, Lebensmittel zu kaufen, die ernährungsphysiologisch vorteilhaft sind, Genuss bieten und unterwegs verzehrt werden können.

Blogbeitrag First Fibre 01

Infolgedessen sind immer mehr Hersteller auf der Suche nach Zutaten, die den Bedarf an zusätzlichen Ballaststoffen in der Ernährung decken, zumal dieser meist zu niedrig ist. Ballaststoffe auf Fruchtbasis wie unsere Fruit First Fibre-Rezeptur sind hier die ideale Lösung. Die Rezeptur, die sich für eine Reihe von Anwendungen eignet – von Müsli und Backwaren bis hin zu Süßwaren und sogar eigenständigen Snacks – enthält 43,9 g Ballaststoffe pro 100 g und weniger als 40 % Zucker (natürlich vorkommend) als herkömmliche Fruchtzutaten.

Fruit First Fibre von Paradise Fruits Solutions ist als einzelnes oder gemischtes Fruchtgranulat,in pastenform, als Drops oder Shapes in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen erhältlich. Das Produkt ist ideal für Hersteller, die innovative und funktionelle Lebensmittel mit hohem Ballaststoffgehalt entwickeln möchten, ohne dabei Kompromisse bei Geschmack und Textur einzugehen.

Für weitere Informationen über unser neues Fruit First Fibre-Sortiment oder um zu besprechen, wie Paradise Fruits by Jahncke mit Ihrem NPD-Team zusammenarbeiten kann, klicken Sie hier, um uns zu kontaktieren.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren:

Haben Sie Fragen, Anregungen oder möchten eine Anfrage stellen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Paradiesfrucht GmbH

Bergener Strasse 10
29410 Salzwedel
Deutschland

[email protected]
Tel. +49 3901 307 900

Kurt Jahncke

Kurt Jahncke

Geschäftsführer

Bernd Wiesner

Bernd Wiesner

Geschäftsführer

Das könnte Sie auch interessieren

Clean Label

Was steckt eigentlich in unseren Lebensmitteln? Clean Label sorgen dafür, dem Konsumenten mitzuteilen, was in ihrem Lebensmittel
steckt oder eben auch nicht enthalten ist.

Weiterlesen »