Individual Quick Freezing (IQF)

Was steckt eigentlich hinter dem Prozess des Individual Quick Freezing, was hat es mit Eisfischen zu tun und warum ist es heutzutage so beliebt?

100% Geschmack, 100% Natürlichkeit und lange Haltbarkeit. Diese drei Attribute, werden für Endverbraucher heutzutage immer wichtiger. Mittlerweile gibt es zahlreiche verschiedene Verfahren, um Lebensmittel entsprechend aufzubereiten. Häufig werden den Lebensmitteln jedoch Zusatz- und Konservierungsstoffe hinzugefügt.

Dadurch sind die Lebensmittel dann zwar meist lange haltbar, allerdings verlieren sie schnell ihre wichtigen und gesunden Eigenschaften. Es gibt ein Verfahren, welches es ermöglicht, die Qualität und die wertvollen Eigenschaften von Lebensmitteln nicht zu beeinträchtigen. Die Farbe, das Aroma und der Geschmack bleiben erhalten, sodass sie sich kaum von der erntefrischen Frucht unterscheiden. Egal ob Himbeeren, Holunder, Pflaumen oder Bananen – hier sind keine Grenzen gesetzt.

Das Verfahren, von dem wir hier sprechen, nennt sich Individual Quick Freezing. Paradise Fruits Frozen nutzt dieses Verfahren und ist so der perfekte Rohstofflieferant für die gesamte Produktpalette innerhalb der Paradise-Fruits-Schwesterfirmen. Doch wodurch zeichnet sich das IQF-Verfahren aus, wie funktioniert es und was genau macht es schlussendlich so besonders?

Individual Quick Freezing

Individual Quick Freezing, kurz IQF, bezeichnet den Prozess des Schockgefrierens von Lebensmitteln. Es handelt sich hierbei um eine Tiefkühlmethode, die in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird. Die Lebensmittel werden konstant bewegt und mithilfe von Flüssigstickstoff schockgefrostet. Der Vorgang dauert meist nur wenige Minuten. Die Lebensmittel werden alle einzeln eingefroren. Das erleichtert die Weiterverarbeitung.

Die Besonderheit von IQF-Lebensmitteln ist, dass ihre Qualität kaum leidet. Produkte, bei denen die IQF-Methode häufig angewandt wird, sind Früchte, Beeren, Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte oder auch Fleisch und Geflügel. Bei Paradise Fruits Frozen frosten wir Erdbeeren, Himbeeren, Sauerkirschen, Schwarze Johannisbeeren, rote Johannisbeeren, Holunderbeeren, Pflaumen, Bananen und Aprikosen mit dem IQF-Verfahren. 

header frozen

So funktioniert’s

pdp 01 0000s 0005 Freeze dried ganze Fruechte

Der Prozess des IQF ist in Kanada entstanden. Als ein Biologe bei unter 40 Grad Eisfischen war, erhielt er folgende Erkenntnis. Wenn er die Fische unter dem Eis aus dem Wasser angelt und dann in den Schnee wirft, werden sie sofort fest. Eine weitere Besonderheit war, dass die Fische zum Teil sogar, nachdem sie wieder aufgetaut sind, noch am Leben waren.

Diese Erkenntnis hat gezeigt, dass je schneller man etwas gefriert, desto kleiner sind die Eiskristalle, die sich dann bilden. Dies ist sehr gut für die Lebensmittel, da große Eiskristalle die Zellen und Gewebefasern schädigen können.

Bei IQF- oder auch schockgefrosteten Lebensmitteln kommt genau dieser Prozess zum Einsatz. Dadurch, dass keine großen, sondern nur kleine Eiskristalle entstehen, werden die Fasern nicht zerstört und die Lebensmittel zerfallen somit nicht. Wenn die Eiskristalle zu groß sind, werden die Fasern zusammengedrückt und das in den Lebensmitteln enthaltene Wasser tritt durch die Risse der Zellwände aus. Es ist bei der Methode des IQF also wichtig, dass die Lebensmittel nur für einen kurzen Zeitraum solch einer Kälte ausgesetzt sind. Die genaue Zeit variiert je nach Produkt und Gefrierschrank, der verwendet wird.

IQF hat viele Vorteile

  • Der Prozess dauert nicht lange, sodass man schnell das gewünschte Resultat erzielt.
  • Die Qualität der Lebensmittel wird nicht beeinträchtigt. Die Struktur, die Farbe, der Geruch und auch der Geschmack bleiben erhalten.
  • Da die Lebensmittel einzeln eingefroren werden, erhält man keine Blöcke, sondern kann beispielsweise die gefrorenen Beeren einzeln in Stücken verwenden. Es ist dadurch also viel einfacher, die jeweiligen Lebensmittel zu portionieren und und so werden weniger Lebensmittel verschwendet.

Fazit

Individual Quick Freezing ist sowohl bei Lebensmittelproduzenten als auch bei Endverbrauchern auf Grund der vielen Vorteile und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten sehr beliebt. Es bietet die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit durch einen einfachen Prozess das gewünschte Resultat zu erzielen. Die Besonderheit des Individual Quick Freezing zeigt sich vor allem in der gleichbleibenden Qualität. Die Tatsache, dass durch das Individual Quick Freezing weder die Farbe noch Geruch und Geschmack verändert werden, macht das Verfahren nahezu unschlagbar. 

Bei den eiskalten Früchtchen  bleiben außerdem wichtige Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe erhalten – eine hervorragende Ergänzung zur eigentlichen Ernährungsweise. Denn Konsumenten ist es heutzutage immer wichtiger, dass sie sich gesund und ausgewogen ernähren.

Da die Lebensmittel alle einzeln gefroren werden, können sie außerdem optimal portioniert werden. Außerdem entsteht durch das Individual Quick Freezing der Luxus, dass Früchte ganzjährig verfügbar sind. Es spielt also keine Rolle, ob gerade beispielsweise Apfel- oder Erdbeersaison ist. Die Lebensmittel werden direkt nach der Ernte verarbeitet, sodass ein Maximum an Frische und Qualität garantiert wird. Die sogenannten IQF Früchte sind dann lange haltbar, sodass man sie egal zu welcher Jahreszeit und zu welchem Anlass weiterverarbeiten kann.

barries

Das könnte Sie auch interessieren

Clean Label

Was steckt eigentlich in unseren Lebensmitteln? Clean Label sorgen dafür, dem Konsumenten mitzuteilen, was in ihrem Lebensmittel
steckt oder eben auch nicht enthalten ist.

Weiterlesen »