Gefriertrocknung (Lyophilisation) - Was ist das?

Die Geschichte der Gefriertrocknung (Lyophilisation)

Die ersten Menschen, die sich das Trocknungsverfahren der Gefriertrocknung (Lyophilisation) zu Nutze machten, waren die Inka in Peru. Sie konservierten Kartoffeln und weitere Ernteprodukte, in dem sie diese in der Höhenluft der Anden oberhalb von Machu Picchu einfroren. Die extrem niedrigen Temperaturen und der niedrige Luftdruck in großer Höhe sorgten dafür, dass das in den Pflanzen enthaltene Wasser vaporisiert wurde – ähnlich wie in den modernen Gefriertrocknungs Vakuum-Kammern der Neuzeit.

Die Vorteile von Produkten in Gefriertrocknung (Lyophilisation):

  • Selbst nach dem Prozess der Gefriertrocknung bzw. Lyophilisation bleiben Ernährungs-physiologische Eigenschaften so wie Geschmack und auch das Aroma intakt
  • Auch Form und Farbe des natürlichen Produkts bleiben erhalten
  • Produkte, die in Gefriertrocknung gewonnen wurden, können auf der Stelle re-hydriert werden
  • Gefriertrocknung sorgt für lange Haltbarkeit: Basis hierfür ist die niedrige Restfeuchte
  • Lyophilisation sorgt durch den Gewichtsverlust für einfachen Transport

Zudem wiegen gefriergetrocknete Lebensmittel deutlich weniger als ihre frischen Varianten, sie benötigen weniger Platz, lassen sich kostengünstiger verpacken, lagern und transportieren. Neben dem Lebensmittelbereich findet die Gefriertrocknung Verwendung in unterschiedlichsten Bereichen – von der Biochemie bis hin zur Arzneimittelkunde.

Gefriertrocknung ist gefragt

Nahezu jede Frucht kann gefriergetrocknet werden, und die Nachfrage nach Bio-Produkten steigt stetig. Von der Ernte bis zur Verarbeitung – Paradise Fruits arbeitet eng mit seinen Partnern in ganz Europa und in aller Welt zusammen, um höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Gefriertrocknung sicherzustellen.

Mit Gefriertrocknung bleiben alle Zutaten knackig und frisch

Das Militär, Outdoor-Fans, Extremsportler und Survival-Experten nutzen gefriergetrocknete Lebensmittel wegen ihres geringen Gewichts, ihres Nährstoffreichtums und ihrer langen Haltbarkeit. Auch die NASA baut auf Lebensmittel in Gefriertrocknung, weil es an Bord ihrer Raumfahrzeuge an Stauraum mangelt.

gefriertrocknung (lyophilisation) -

was ist das?

Gefriertrocknung ist auch unter den Namen Lyophilisierung, Lyophilisation oder Sublimationstrocknung bekannt. Die Grundidee der Gefriertrocknung ist relativ simpel: Lebensmitteln, wie beispielsweise Früchten, wird das Wasser komplett entzogen. Dabei bleiben die Struktur und die Zusammensetzung der Rohmaterialien bei der Gefriertrocknung vollständig intakt. Das Verfahren birgt entscheidende Vorteile: Bei dem schonenden Prozess der Gefriertrocknung (Lyophilisation) wird durch den Wasserentzug langfristig verhindert, dass Früchte oder andere Lebensmittel schnell verderben.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen

Gefriertrocknung - Wie funktioniert

Die Gefriertrocknung oder auch Lyophilisation von Früchten bedient sich eines vom Prinzip her simplen Prozesses, der heutzutage mittels komplexer Technologien durchgeführt wird: Ausgesuchten, erntefrischen Rohstoffen wird nach dem Frosten schonend das als Eis gebundene Wasser entzogen. Unter Vakuum hat Wasser die Eigenschaft, direkt aus dem gefrorenen in den gasförmigen Zustand überzugehen. Das durch den Sublimationsprozess entzogene Wasser sammelt sich am Boden der Vakuumkammer und wird dann extrahiert. Frische Früchte bestehen bis zu 80-90% aus Wasser. Gefriertrocknung (Lyophilisation) verwandelt das Gewicht von 100 kg des Originalprodukts in „federleichte“ 10 kg gefriergetrocknete Früchte!

Zu unserer Produkt-Übersicht

lyophilisation?

Rückruf-Service
Freeze Dried
Solutions
Frozen
Garden

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht um einen Rückruf zu erhalten: