Boomgarden Apfelbaum Patenschaft

Weihnachtsgeschenk für unsere Kunden

Wir haben uns entschieden, den Geschenk-Anteil für unsere Kunden zu Weihnachten dieses Jahr in Apfelbaumpatenschaften zu investieren. Uns als Fruchtverarbeitungsunternehmen ist es besonders wichtig, unseren ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten und uns für die Artenvielfalt insbesondere in Deutschland einzusetzen. Dazu haben wir über das Boomgarden Projekt in Helmste (Altes Land) 10 Apfelbaum-Patenschaften übernommen.

Das Boomgarden Projekt

Seit 1985 hat Eckart Brandt für sein Projekt Boomgarden Hunderte alte Obstsorten aus der Region gesammelt und auf verschiedenen Flächen untergebracht. Im Herbst 2012 entstand dann der 3,85 Hektar große Boomgarden Park Helmste als zentraler Sortenerhaltungsgarten.

Äpfeln, Birnen, Pflaumen, Kirschen und Quitten: Aktuell sind ca. 400 Sorten alte regionale Sorten auf 350 Hoch- und 250 Halbstammbäume verteilt. Einige dieser Sorten galten bereits als ausgestorben, konnten allerdings durch Boomgarden gerettet werden. Zudem gibt es etwa 20 verschiedene Büsche und Sträucher mit Wildobst, ein willkommenes Nahrungsangebot für Menschen, Insekten und Vögel.  Ziel ist es, die Streuobstwiese langfristig unter Permakultur-Ansätzen zu einem vielfältigen, biologisch wertvollen Biotop auszubauen.

Boomgarden Projekt

Der Boomgarden Park Helmste befindet sich im Bargster Karkweg 3 in Helmste direkt an der Landstraße L124 Stade-Harsefeld. Neben dem Boomgarden Park Helmste betreut das Projekt auch weitere kleine Obstflächen in Stade-Götzdorf, Stade-Riensförde und Engelschaff-Neuland.

Unsere Apfelbaumpaten

Apfelbaum schmal

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren:

Haben Sie Fragen, Anregungen oder möchten eine Anfrage stellen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Paradiesfrucht GmbH

Bergener Strasse 10
29410 Salzwedel
Deutschland

[email protected]
Tel. +49 3901 307 900

Kurt Jahncke

Kurt Jahncke

Geschäftsführer

Bernd Wiesner

Bernd Wiesner

Geschäftsführer

Das könnte Sie auch interessieren

Superfoods

Was sind Superfoods? Wie haben sich diese Foods eigentlich ihr hochtrabendes Adjektiv verdient und inwiefern leistet Paradise Fruits einen Beitrag dazu?

Weiterlesen »